Volltreffer – „Opernturm“ von Markus Pfeffer

28. Mai 2014 at 11:08

discussion_35337

FFM im coolen Schwarz-Weiß Look

PP-Fotograf Markus Pfeffer (zum Profil auf photoportale.depräsentiert seine Serie aus Frankfurt am Main in einem coolen Low-Key-Look wie er zeitgemäßer nicht hätte sein können. Ihm ist es dabei gelungen, neue und spektakuläre Ansichten in der Mainmetropole zu finden. Eine der der vielen herausragenden Arbeiten wollen wir hier nun präsentieren.

Markus schreibt zu seinem Bild „Opernturm“:
Die Aufnahme ist Teil einer Serie von Hochhäusern in Frankfurt am Main. Es zeigt den Opernturm, welcher 2010 eröffnet wurde und dessen Hauptmieter die Bank UBS ist. Die Aufnahme entstand mit meiner Fuji X-E1 und dem Fuji XF 14mm Objektiv. Um eine entsprechend lange Belichtungszeit und damit ein ‘Verwischen’ der Wolken zu erreichen, kamen noch zwei Graufilter ND3 und ND1.2 zum Einsatz, welche eine Lichtreduktion um 14 Blenden bewirkten. Bearbeitet wurde das Bild in Lightroom und Photoshop, wobei das Ziel hier ganz klar keine realistische Abbildung, sondern vielmehr die Umsetzung eines eher düsteren Looks das Ziel war.

Hier geht’s zum Bild auf photoportale.de

PP Bild der Woche „The Bridge III“ von Tom Wolters

11. März 2014 at 10:45

discussion_34649

Mit seinem Bild „The Bridge III“ ist PP-Fotograf  Tom Wolters (zum Profil auf photoportale.deein herausragendes Landschafts- bzw. Architekturbild gelungen. Und dies nicht per Zufall, sondern Tom Wolters hatte genau dieses Bild vor Augen, als er sich vor kurzem anschickte, die Zeeland-Brücke zu fotografieren, nein: zu „portraitieren“.

Tom Wolters schreibt zu seinem Bild:

„Die Zeelandbrug mit ihren 5 km Länge und scheinbar unendlichen Bögen hat mich immer schon fasziniert. Ende Januar passte das Licht an einem späten Nachmittag perfekt und trotz des sehr starken Windes gelangen mir drei scharfe Aufnahmen der Brücke.

Für diese Aufnahme habe ich mich soweit ans Wasser gewagt wie möglich ohne den Deich abzurutschen. Belichtet habe wurde mit 24 mm/f11/65 Sekunden – die eher surreale Ausarbeitung stand schon im Vorfeld fest. Entwickelt wurde das Bild mit Lightroom und wurde danach mit Photoshop ausgearbeitet.“

Hier geht’s zum Bild auf photoportale.de

 

PP Fotograf Martin Dürr im Interview des „TheAppWhisperer“

27. Januar 2014 at 09:56

BLOG_PP

Eine besondere Ehre wurde dem PP Fotografen  Martin Dürr (zum Profil auf photoportale.dezuteil: Als profunder Kenner der Handy-Fotografie und besonders  kreativer Fotograf, wurde er vom „TheAppWhisperer“ interviewt und mit seinen Arbeiten im Bild ausführlich vorgestellt.

TheAppWhisperer (www.theappwhisperer.com) ist ein Projekt der englischen Journalistin Joanne Carter. Die Fotojournalistin – Mitglied der British Industry of Professional Photographers und Autorin vieler Artikel für die Times, den Guardian, Professional Photographer und vieler mehr – berichtet in regelmäßigen Abständen über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der mobilen Fotografie (Handy Fotografie) sowie über Künstler, die dieses Medium intensiv für ihre kreative Arbeit nutzen.

Hier geht es zu dem Interview, das sehr lesenswert ist und in dem auch viele Werke von Martin Dürr zu sehen sind:

http://theappwhisperer.com/2014/01/14/mobile-photographer-interview-a-day-in-the-life-of-martin-duerr-a-mobile-photographer-with-a-difference/

Herzlichen Glückwunsch, Martin!

 

Neue PP-Gemeinschaftsausstellung „Heimat“ ist online

20. Januar 2014 at 10:57

Heimat

PP-Fotograf Roland Weber hatte die Idee: „Heimat“ sollte eine Ausstellung werden, in der die Fotografen versuchen sollten, das, was sie mit dem Begriff „Heimat“ verbinden, zu visualisieren.
Was ist Heimat? Wo ist Heimat? Ist Heimat ein Gefühl, ein Ort oder eine Landschaft? Was bedeutet mir gar Heimat?

Im Vorfeld der Ausstellung wurde dieses Thema von dem Mitgliedern eifrig diskutiert, viele unterschiedliche Meinungen und Stimmungen wurden zusammen getragen. Wie soll ein solches Thema fotografisch umgesetzt werden, denn Heimat
ist auch ein sehr privates Thema? Und so stellte für manchen Teilnehmer die Gelegenheit, sich einmal intensiv mit seiner Heimat oder seinem Heimatbegriff auseinanderzusetzen, sicher auch einen Ansatz für eine gewinnbringende Reflektion in eigener Sache dar.

Die Ergebnisse sind in dieser Ausstellung zusammengetragen. Die Bilder liefern erstaunliche Ansichten und erlauben teils private Einsichten.
DieTiefe dieses Themas offenbart sich in den vielschichtigen und teilweise sehr berührenden Bildern. Bilder, mit dem Anspruch und dem Ausdruck einer starken und intensiven Verbundenheit.

Hier geht’s zur Ausstellung auf photoportale.de

PP Bild der Woche „Ausziehsofa“ von Wolfgang Straube

2. Dezember 2013 at 13:54

discussion_33460   
PP-Fotokünstler Wolfgang Straube (zum Profil auf photoportale.deerhielt mit seinem ungemein kreativen Bild „Ausziehsofa“ großen Beifall bei PP. Grund genug also, es einem größeren Publikum vorzustellen.

Wolfgang Straube sagt zu seinem Bild: „Die Idee war, daß dem Betrachter zuerst das Sofa stärker ins Auge fallen soll, erst danach sieht er das Mädchen genauer. Deshalb die Doppelbelichtungen.
Das Ausziehsofa ist eine Sequenz von Einzelbildern. Jedes Bild ist ein analoger Barythpapierabzug, 40 x 50 cm gross, mit Sepia- und Goldtoner bearbeitet. In einzelnen Rahmen aneinandergehängt besteht die Serie aus 6 bis 9 Bildern, die immer als Sequenz gezeigt werden und so eine Länge zwischen 2,4 m bis 3,6 m haben.“

Schauen Sie also genau hin, denn ich kann Ihnen versprechen, es lohnt sich!

Hier geht’s zum Bild auf photoportale.de

 

Neue Online-Ausstellung „Black Forest“ von Tom Wolters

22. November 2013 at 15:34

exhibition_poster_29

Nur zwei Tage war PP-Fotograf Tom Wolters (zum Profil auf photoportale.debei bestem Fotografierwetter – Regen und tiefe Wolken – südlich von Freiburg im Schwarzwald unterwegs gewesen. Entstanden sind dabei faszinierende Bilder mit einer hohen emotionalen Dichte. Bilder voll zarter Melancholie, aber auch „verwunschene“ Bilder, die gut und gerne „Stills“ aus der „Herr-der Ringe-Trilogie“ hätten sein können. Die einfühlsamen Fotografien von Tom Wolters sind in jedem Falle auch ein Plädoyer für die Erhaltung unserer Natur.
Tom Wolters sagt zu seinen Bildern: „Das „Malen“ mit Licht und Schatten, das Beeinflussen der Intensität der Kontraste und die dadurch gegebene Möglichkeit Akzente zu setzen, ist für mich reine Meditation“ – und wir dürfen ergänzend hinzufügen, dass wir uns noch viele weitere meditative Sitzungen von Tom Wolters wünschen.

Hier geht’s zur Ausstellung auf photoportale.de

 

 

PP Fotograf Stefan Mayr stellt in Augsburg aus

16. Oktober 2013 at 16:11

Plakat-Schottland-2

Spannende und feinsinnige Landschaftsaufnahmen von PP-Fotograf Stefan Mayr ((zum Profil auf photoportale.deerwarten den Besucher vom 01. bis zum 28.11.2013  im Ballettsaal des Abraxas in Augsburg.

„Schottland berührt mich, fasziniert mich und gibt mir Ruhe“, beschreibt Stefan Mayr seine Beziehung zu diesem fesselnden Land und zeigt dies auf eindrückliche Weise in seiner Ausstellung „Seelenlandschaften – Schottland“.

Die Sehnsucht und der Zauber eines Augenblickes ist bei seinen herausragenden Arbeiten immer wieder ein zentrales Leitmotiv. Auf der Suche nach seinen Bildern, die „vielmehr ihn finden“, wie er sagt, zeigt Stefan Mayr in dieser Ausstellung ein kraftvolles, raues Land und eine melancholische Einsamkeit. In Schottland hat er offensichtlich ein ideales „Seelenland“ für sein fotografisches Wirken und Verständnis gefunden.

Der 1967 geborene und in Augsburg lebende Fotokünstler Stefan Mayr schafft Lichtbilder die von innerer Ruhe, formaler Konsequenz und einer besonderen Lichtführung geprägt sind.

Die Ausstellung ist geöffnet Mo – Do 8.30 – 16.30 Uhr, Fr 8.30 – 12.30 Uhr und zu allen Veranstaltungen des Abraxas.

Die Vernissage findet am Freitag, den 01. November von 11.00 bis 14.00 Uhr statt und wird von Dr. Linus Förster (MdL) in Anwesenheit des Künstlers eröffnet.

Zur Finissage am 28. November von 19 – 22 Uhr wird der Fotograf Stefan Mayr noch einmal anwesend sein und für Gespräche zur Verfügung stehen.

Fotoausstellung „Grenzenlos“

15. September 2013 at 18:46

bilddiskussion_9614

In der ehemaligen Zoohandlung am Marktplatz in Eppelheim präsentieren Mitglieder der Heidelberger Fotogruppe f/stop neue Arbeiten unter dem Titel „Grenzenlos“. Künstlerisch, konzeptstark und auf hohem technischen Niveau deckt die Ausstellung verschiedenste fotografische Sujets ab: Landschaft, Natur, Portrait und Reportage.

F/stop, gegründet 2002, ist eine der am längsten bestehenden Fotogruppen in Heidelberg. Es ist eine informelle Gemeinschaft von Leuten aus Heidelberg und Umgebung, die das Interesse an der Fotografie verbindet.
Weitere Informationen zu f/stop sind auf der Webseite zu finden: www.fstop-heidelberg.de

Neben den PP Fotografen Angela Weil  (zum Profil auf photoportale.de) und Markus Pfeffer  (zum Profil auf photoportale.de) stellen aus:

Oliver Langohr, Anna Logue,  Stefan Steinbrecher, Nic Straube und Axel Werner.

Die Vernissage findet am 27.09.2013 um 19:30 Uhr in der Marktstrasse 5, Am Hugo-Giese Platz in 69214 Eppelheim statt.

Öffnungszeiten:
28.-29.09.
03.10.
05.-06.10.
12.-13.10.
jeweils von 13-18 Uhr

PP Fotograf Fridolin Weis stellt in Hersbruck aus

18. August 2013 at 13:56

Fridolins Ausstellung formatiert

Einen Einblick in sein vielseitiges fotografisches Schaffen gibt PP Fotograf Fridolin Weis (zum Profil auf photoportale.de) bis zum 8. November 2013 im Stadthaus von Hersbruck, Am Schlossplatz 4a.
Er zeigt dort sehr sehenswerte Arbeiten aus den verschiedensten Themenkreisen, wie z.B. „Menschen auf Ausstellungen“, „Blumen“, „Landschaften“, „Portraits“ und „Meer“.

 

PP Bild der Woche „Langes Venn“ von Tom Wolters

14. April 2013 at 15:37

Tom Wolters | Langes Venn

PP Fotograf Tom Wolters (zum Profil auf photoportale.de) ist ein Meister subtiler Landschaftsfotografie, dem es immer wieder gelingt, Landschaften – vor der eigenen Haustür gelegen – zu wahren Gemälden werden zu lassen.

Tom Wolters schreibt zu seinem Bild „Langes Venn“:

„Langes Venn – 51°18’1″ N 6°9’60″ E
Der Kaldenkirchener Grenzwald ist ein Landschafts- und Naturschutzgebiet und Teil des Naturparks Maas-Schwalm-Nette am linken Niederrhein. Das Lange Venn befindet sich hier im südlichen Teil des Kaldenkirchener Grenzwaldes.

Das hier gezeigte Bild war eines der ersten aus einer ganzen Serie an diesem letzten warmen Oktobertagnachmittag 2012 – Iso 100, 70mm, f/9,0, 1/20 Sek. mit Stativ und Spiegelvorauslösung

Zum Look: Alle Arbeiten sind mit stark zurückgezogener Dynamik/Sättigung und einer Verschiebung der Farbtemperatur in Richtung Grün in LR entwickelt worden – ein FINE-TUNING hat in PS stattgefunden.“

Hier geht’s zum Bild auf photoportale.de